Stoppt den Bau der Autobahn A4!

Mitten durch eines der letzten großen zusammenhängenden Waldgebiete Deutschlands wird von der Bundesregierung ein unsinniges Autobahnprojekt geplant.

Die geplante Autobahn A4 soll von Olpe (ca 50Km westlich von Köln) bis hin zum Hattenbacher Dreieck (ca. 50 Km südlich von Kassel) gebaut werden.

Obwohl Anfang der 80er Jahre die Planung der Autobahn A4 wegenmassiver ökologischer Unvertäglichkeit gestoppt worden ist, soll nach der Wiedervereinigung mit dem Bau der A4 eine womöglich privat finazierte Autobahn geschaffen werden, die unersetzliche Naturräume unwiederbringlich zerstören wird.

Die Erschließung der osteuropäischen Gebiete dient dabei als reiner Vorwand dieses brisante Projekt voranzutreiben.

Wer heute von Olpe auf der Autobahn A45 über Gießen nach Bad Hersfeld fährt, würde mit der A4 lediglich 30km Strecke, also höchstens eine knappe halbe Stunde Fahrzeit einsparen.

Karte der geplanten Autobahn A4 (54K):

Wo

genau soll die A4 gebaut werden? Geplante Trassenführung

Wie

ist die aktuelle Situation?

Wer

will die A4 und warum? Alte und neue Argumente

Was

versprechen sich die Befürworter von dem Bau?

Welche

Argumente sprechen gegen die Autobahn?

Was kann getan werden?


  • Verwenden sie das Internet um für unsere Arbeit gegen die A4 zu werben!

  • Nehmen sie unseren Link:
    http://www.mabi.de/~stopa4/
    in Ihre Pages auf und veranlassen Sie weitere Personen es zu tun.

  • Senden Sie uns eine e-mail, damit wir Sie auf diesem Wege von unserer Arbeit unterrichten können:
    stopa4@mabi.de


  • Aktuelles

    Diese Seite wurde bereits von Personen seit dem 1.Februar 1997 gelesen.


    Diese WWW-Seiten werden von der Arbeitsgruppe Widerstand gegen die A4 Wohratal/Gemünden betrieben.
    Die Arbeitsgruppe Widerstand gegen die A4 Wohratal/Gemünden ist Mitglied im Bündnis Überregionaler Widerstand gegen die A4.
    e-mail an uns: stopa4@mabi.de